veganer Brotbelag "wie Lyoner"

Heirlers „wie Lyoner“ nun wieder vegan

Vor einem Jahr erst hatte die Heirler Cenovis GmbH die Rezepturen ihrer Brotbeläge „wie Lyoner“ in den Varianten „pur“, „mit Pfeffer“ und „mit Gemüse“ umgestellt. Die vormals rein pflanzlichen Fleischwurst-Alternativen waren dadurch nicht mehr vegan, weil seitdem Hühnerei-Eiweiß verwendet wurde. Nun schwenkt Heirler erneut um – ab sofort sind alle drei Sorten auch für Veganerinnen und Veganer wieder genießbar.

Die Rezepturänderungen Anfang 2015 hatten uns verblüfft – und viele unserer Stammkundinnen und -kunden verärgert. Die etablierten Wie-Lyoner-Scheiben waren bis dahin sehr beliebt, nicht nur bei Veganerinnen und Veganern. Und nicht nur bei Veganerinnen und Veganern stieß die neue Zutat Hühnerei-Eiweiß auf Missfallen, die seitdem anstelle von Bio-Weizeneiweiß zur Herstellung genutzt wurde.

Nun hat Heirler die Rezepturen erneut geändert und wieder auf ausschließlich pflanzliche Zutaten umgestellt. Die offiziellen Bezeichnungen (gemäß Lebensmittel-Informationsverordnung) der drei Sorten lauten nun:

  • „Veganer Aufschnitt auf Basis von Tofu und Weizeneiweiß“ (= wie Lyoner)
  • „Veganer Aufschnitt mit Pfeffer auf Basis von Tofu und Weizeneiweiß“ (= wie Lyoner mit Pfeffer)
  • „Veganer Aufschnitt mit Gemüse auf Basis von Tofu und Weizeneiweiß“ (= wie Lyoner mit Gemüse)

Heirler nutzt also wieder Weizeneiweiß (gewonnen aus Bio-Weizen), tierisches Eiweiß von Hühnereiern wird nicht mehr verwendet.

Den neuen Rezepten hinzugefügt wurde Tofu. In allen drei Lyoner-Varianten ist Bio-Tofu nun mit deutlich über 50 % die jeweilige Hauptzutat. Dies in Kombination mit je 15 % Weizeneiweiß bildet die Basis der neuen Wie-Lyoner-Scheiben und damit auch die Grundlage für die Konsistenz, die sich im Vergleich zu den bis vor Kurzem vegetarischen und auch zu den ursprünglich veganen (wenn die Erinnerung nicht trübt) leicht geändert hat: Die neuen Scheiben sind nun etwas fester im Biss. Geblieben ist der gelungene Geschmack – die Würzung ist offenbar weitestgehend beibehalten worden.

Wir freuen uns, Heirlers „wie Lyoner“ nun auch wieder für eine rein vegane Ernährungsweise empfehlen zu können. Und wir hoffen, durch die damalige Rezepturänderung enttäuschte Kunden mit den neuen Brotbelägen erneut begeistern zu können. Noch mehr gefreut hätte es uns allerdings, wenn diese Rolle rückwärts gar nicht erst nötig geworden wäre.


6 Kommentare zu “Heirlers „wie Lyoner“ nun wieder vegan

  1. zu „wie Lyoner“ und „wie Lyoner mit Pfeffer“:
    Rein geschmacklich fallen die beiden Sorten mit der neuen Rezeptur bei mir von Note 1 auf Note 4. Der Tofu-Geschmack und -Geruch dominiert jetzt sehr, und das ist gar nicht mein Fall. Ich werde die Produkte daher leider nicht mehr kaufen.

  2. Ich muss leider auch zugeben, dass mir die neue Rezeptur mit dem hohen Tofu-Anteil überhaupt nicht mehr zusagt. Alle Sorten aus diesem „Wurst“-Sortiment habe ich immer sehr gerne gegessen, jedoch empfinde ich den neuen Geschmack sowie den Geruch sogar als unangenehm. Auch die Optik ist nicht mehr so appetitlich. Schade, gehörte bisher zu meinem Lieblings-Brotbelag, aber ab jetzt landet dieses Produkt nicht mehr in meinem Einkaufskorb. Dass Hühnereiweiss durch Weizeneiweiss ersetzt wird, finde ich vollkommen in Ordnung, aber musste gleich die ganze Rezeptur verändert werden? Vegan geht geht doch sicher auch lecker!

  3. Übrigens kündigt Heirler eine Rezepturänderung an – allerdings nicht für die „wie Lyoner“, sondern für die „wie Salami“. Auch diese wurde gerade von vegetarisch auf vegan umgestellt. Nun soll die aktuelle Rezeptur nochmals leicht geändert werden: Die „wie Salami“ soll wieder stärker gewürzt werden, also an Schärfe bzw. Geschmacksintensität gewinnen. Laut Heirler sei dies eine Reaktion auf Rückmeldungen von Kunden, denen der aktuell recht milde Geschmack nicht zusagt. Offenbar reagiert der Hersteller also auf Kundenreaktionen, und das sogar ziemlich schnell. Find ich gut!

  4. Die bisherigen Produkte waren geschmacklich sehr gut und auch unterschiedlich. Jetzt schmeckt alles nur noch nach Tofu. Ich werde die Produkte nicht mehr kaufen.

  5. Vorher meine Lieblingsprodukte, jetzt kann man es nicht mehr essen… Hab fünf Packungen gekauft… für die Mülltonne… nie wieder, wenn sie nix ändern…

  6. Ja iCh muß auch leider sagen, daß dieprodukte vorher besser waren ich werde sie ebenfalls nicht mehr kaufen …schade vorher war diese Marke mein Favorit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.